Anmelden
KontaktbereichKontaktbereich Kontaktbereich
Wir sind für Sie da:

Montag - Freitag von 8 bis 20 Uhr

Unsere BLZ & BIC
BLZ76250000
BICBYLADEM1SFU

Sparkasse Fürth
Maxstr. 32
90762 Fürth

Weltbienentag am 20. Mai

Weltbienentag am 20. Mai

Überblick
Liebe Kinder,

heute ist der 20. Mai 2021. Ein Donnerstag. An sich ein ganz normaler Tag. Oder etwa doch nicht? Nein. Heute ist kein ganz normaler Tag. Heute ist Weltbienentag. Wie? Ihr habt noch nie was vom Weltbienentag gehört?

Macht nichts, dann erzähle ich euch etwas darüber. Den Weltbienentag gibt es schon seit 2018, also seit vier Jahren. Er soll uns alle daran erinnern, wie wichtig die Biene für die Natur und uns Menschen ist. Leider haben das nämlich viele von uns mittlerweile vergessen. 
  
Klar, Bienen machen Honig. Das weiß fast jeder. Und auch, dass heiße Milch mit Honig lecker schmeckt und gegen Halsweh hilft. Aber habt ihr auch gewusst, dass die Honigbiene und ihre wilden Geschwister, wie die Hummel oder die Mauerbiene, fleißig beim Obst- und Gemüseanbau mithelfen? Natürlich nicht mit Hacke, Schaufel oder Gießkanne. Dafür sind sie ja viel zu klein. Aber sie sorgen mit ihrem Flug von Blüte zu Blüte dafür, dass zum Beispiel Erdbeerpflanzen und Obstbäume bestäubt werden. Nur so können leckere Erdbeeren, Kirschen, Pflaumen oder Äpfel wachsen. Die könnt ihr dann von Sommer bis Herbst entweder direkt vom Beet oder Baum naschen oder leckere Marmelade daraus machen. 
   

Bienen sind aber auch gute und schlaue Baumeister. Ihre Waben, die sie im Bienenstock bauen, haben eine ganz spezielle Form und sind deshalb besonders stabil. Diese stabile Bauweise der Waben haben wir Menschen uns bei den Bienen abgeguckt und verwenden sie zum Beispiel beim Bau von Flugzeugen oder beim Bau von Autos und anderen Fahrzeugen. Damit werden viele Bauteile leichter, sind trotzdem stabil und gehen weniger schnell kaputt. Auch beim Bau von Häusern nutzen wir Menschen das Bauwissen der Bienen. Die Bienen sorgen also dafür, dass wir gesund bleiben, genügend Obst und Gemüse essen können und sie helfen uns auch noch dabei, tolle Erfindungen zu machen. Also ich finde es toll, was die Bienen alles für uns Menschen tun. Wäre es nicht eine prima Idee, wenn wir anfangen würden, den Bienen etwas dafür zurückzugeben? Wäre es nicht schön, wir würden uns mehr um sie kümmern und darauf achten, dass wir gemeinsam gut zusammenleben? Aber wie soll das gehen? Was können wir da tun?

Eigentlich ist es ganz einfach. Gerade in der Stadt, wo es wenig Blumenwiesen und damit wenig Nahrung für die Bienen gibt, müssen wir für blühende Gärten, Terrassen und Balkons sorgen.

    
Tipps

Tipps

Tipp 1: Lasst euren Garten, eure Terrasse oder euren Balkon für Bienen erblühen!

Legt einfach in einem Teil des Gartens eine bunt-blühende Wildblumenwiese an. Wenn ihr keinen Garten habt, geht das natürlich auch mit dem Blumenkasten auf der Terrasse oder dem Balkon.

Vorteil: Weniger Pflegeaufwand, denn hier könnt ihr die Blumen einfach wachsen lassen. Gießen reicht vollkommen aus!

Auf was ihr unbedingt achten solltet: Verwendet bitte nur einheimische Pflanzen oder entsprechende Samenmischungen und verzichtet auf gefüllte Blumen wie Astern oder Rosen. Hier kommen die Bienen auf Grund der vielen Blütenblätter nicht richtig an die Blüte selbst heran. Auch Geranien, Pelargonien und Forsythien sehen nur schön aus und duften gut. Sie haben aber keinerlei Nährwert für Bienen, da es hier keinen Pollen oder Nektar zu holen gibt. 

Habt ihr mehr Platz in Mamas und Papas Garten? Gut! Dann freuen sich die Bienen über Hartriegel, Kornelkirsche, Salweide und Obststräucher wie Himbeere oder Brombeere. Auch Obstbäume lieben die Bienen. 

Vorteil für euch: Mehr Früchte für einen leckeren Obstteller oder eine Frühstücksmarmelade. Auf Balkonen könnt ihr auch einfach Kräuter wie Schnittlauch, Rosmarin, Minze, Salbei, Bohnenkraut, Borretsch, Thymian und Zitronenmelisse in kleine Blumentöpfe pflanzen. Denn: Bienen lieben Kräuter! Auf was ihr unbedingt achten solltet: Lasst mindestens die Hälfte der Kräuter auch tatsächlich blühen. Den Rest verwendet ihr für leckere Salate oder Kräuterdips beim Grillen im Sommer. So habt ihr und die Bienen etwas davon.

Tipp 2: Schafft Nistplätze für Wildbienen und andere kleine und große Nützlinge.

Ständig Ordnung halten im Garten? Das muss nicht sein! Überzeugt Mama und Papa doch einfach davon, mal eine Ecke im Garten einfach verwildern zu lassen. Mit lockerer Erde oder Sand, Totholzhaufen, Trockenmauern und Blätterhaufen vom letzten Herbst könnt ihr tolle Nistplätze für unsere fleißigen Bestäuber und weitere Nützlinge wie Käfer und Igel schaffen. Ihr habt noch eine alte Blechdose übrig? Mit unbehandelten Schilfstängeln lässt sich daraus eine tolle Nisthilfe bauen: Schneidet dazu die Stängel auf die Länge der Dose und bündelt die Stängel in der Dose. Dann bringt ihr die Nisthilfe waagerecht an einem sonnigen und trockenen Balkon oder Dachvorsprung fest an.

Auf was ihr unbedingt achten solltet: Die Schnittkanten müssen frei von Splittern sein und dürfen nicht gequetscht werden. Ansonsten verletzen sich die Bienen beim Einzug an ihren Flügeln oder ziehen gar nicht erst in eure toll gebastelte Nisthilfe ein.

Aktiv werden

Aktiv werden

mehr.Bienenwissen

  • Wenn ihr noch mehr über Bienen wissen wollt, haben wir ein tolles Video für Euch. 
  • Oder ihr schaut mal in unseren Blog. Dort berichtet unser Kollege Thomas Dorn über sein Hobby - das Imkern.
  • Ihr lest gerne? Prima. Dann klickt doch mal auf unsere beiden Bienen-Buchtipps.
Kreativ-Wettbewerb

Unser Kreativ-Wettbewerb - jetzt mitmachen!

Wir laden euch recht herzlich zu unserem Kreativwettbewerb anlässlich des Weltbienentages ein. Bastelt, malt oder schreibt ein Elfchen (kurzes Gedicht) bzw. eine kleine Geschichte zum Thema Bienen und schickt unter dem Stichwort „Weltbienentag 2021“ ein Foto davon an gewinnen@sparkasse-fuerth.de.

Bitte Teilnahmebedinungen inkl. Einverständniserklärung eurer Eltern nicht vergessen!

Unter allen Einsendungen verlosen wir je 20 Exemplare unserer beiden Buchtipps. Es gelten die Teilnahmebedinungen.

Wir wünschen euch viel Spaß am Weltbienentag und freuen uns auf die Fotos eurer Bastelarbeiten und eure tollen Bienengeschichten.


Eure Sparkasse Fürth

 Cookie Branding
Schließen

Wir, als Ihre Sparkasse, verwenden Cookies, um Ihnen die Funktionen auf unserer Website optimal zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus verwenden wir Cookies, die lediglich zu Statistikzwecken, zur Reichweitenmessung oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Detaillierte Informationen über Art, Herkunft und Zweck dieser Cookies finden Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz. Durch Klick auf „Einstellungen anpassen“ können Sie bestimmen, welche Cookies wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung verwenden dürfen. Sie haben außerdem die Möglichkeit, dem Einsatz von Cookies, die nicht Ihrer Einwilligung bedürfen, zu widersprechen. Durch Klick auf “Zustimmen“ willigen Sie der Verwendung aller auf dieser Website einsetzbaren Cookies ein. Ihre Einwilligung ist freiwillig. Sie können diese jederzeit in "Erklärung zum Datenschutz" widerrufen oder dort Ihre Cookie-Einstellungen ändern.

i